Erstellung von Rentabilitäts- und Liquiditätsplanungen

Für Sie als Existenz­grün­der sind Ren­ta­bil­itäts- und Liqui­di­täts­pla­nun­gen als Teil­be­reich eines Busi­ness­plans wichtig und hilf­reich; beide Auf­stel­lun­gen kön­nen aber auch für be­reits eta­blier­te Unter­neh­men als Ein­zel­instru­ment ein­ge­setzt wer­den, um spe­zi­fische Frage­stel­lun­gen zu be­ant­wor­ten. Ren­ta­bili­täts­pla­nun­gen kön­nen bei­spiels­wei­se heran­ge­zogen wer­den um heraus­zu­stellen, ob ein Pro­dukt oder ein Teil­be­reich des Unter­neh­mens den ge­plan­ten wirt­schaft­lichen Er­folg bringt oder ob Än­de­run­gen zur Er­folgs­stei­ge­rung durch­zu­füh­ren sind. In der Be­rech­nung wer­den alle re­le­van­ten Da­ten den er­mittel­ten Plan­da­ten ge­gen­über­ge­stellt, so­dass Ab­weichun­gen klar er­sicht­lich sind.Die Li­qui­di­täts­pla­nung hin­ge­gen stellt nicht den un­mittel­ba­ren wirt­schaft­lichen Un­ter­ne­hmens­er­folg dar, son­dern ana­ly­siert die Geld­flüsse inner­halb des Unter­neh­mens. Durch diesen Fokus bil­det die Li­qui­d­itäts­pla­nung zum Bei­spiel die Kapi­tal­strö­me für ein Un­ter­neh­men bei der Auf­nah­me und Rück­zah­lung eines Kre­dites ab.Ver­ein­facht ge­sagt ver­fol­gen Ren­ta­bili­täts­rech­nun­gen das Ziel, die wirt­schaft­liche Effi­zienz Ihres ge­sam­ten Un­ter­neh­mens oder ein­zel­ner Teil­be­reiche heraus­zu­stel­len, wäh­rend Li­qui­di­täts­pla­nun­gen die Zahlungs­strö­me hervo­rhe­ben. Beide Pla­nun­gen hel­fen Ih­nen, Ihr Unter­neh­men und des­sen Vor­gän­ge bes­ser zu er­ken­nen, zu ver­ste­hen und zu steuern, da Sie bei Ab­weichun­gen so­fort Ein­fluss neh­men kön­nen.

Sorry!
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.

Aktuelle Browser, die OHNE Admin-Rechte genutzt werden können gibt es hier:
FireFox Portable
Chrome Portable